- Anzeigen -


Sie sind hier: Home » Markt

Markt


Im Überblick

  • Neue Sextortion-Masche

    Forscher von Kaspersky haben ein neues Erpressungsschema aufgedeckt: Cyberkriminelle geben sich als korrupte CIA-Beamte aus und fordern 10.000 US-Dollar in Bitcoins von den Opfern, deren Namen angeblich bei Untersuchungen im Zusammenhang mit Online-Pädophilie aufgetaucht sind. Bis dato ist unklar, wie viele Personen von diesem Betrug betroffen sind. Sextortion, also Erpressungsversuche, die damit drohen, das vermeintliche Interesse an Online-Pornographie zu enthüllen, ist nicht neu. Private Informationen, die aus früheren Datenlecks stammen, dienen meist als Grundlage für eingeblendete Informationen. Typischerweise sind solche falschen Erpresser-E-Mails aufgrund ihrer mangelhaften Aufmachung und der fehlerhaften Sprache leicht zu identifizieren. Die nun von Kaspersky entdeckte "CIA-Sextortion"-E-Mail wurde jedoch sorgfältig formuliert und ist mit einem kopierten CIA-Logo versehen.


Im Überblick

  • IT-Security 2019: die Zwischenbilanz

    Die erste Halbzeit ist vorbei: Wie lautet der Zwischenstand für das Jahr 2019 im Bereich IT-Sicherheit? Dies soll aus fünf Perspektiven betrachtet werden: Datenschutz-Verletzungen, Cloud Computing, Domain Name System (DNS), mobile Geräte und Bots. Durch Cyberangriffe, Ransomware und Datenschutz-Verletzungen wurden von Januar bis April 2019 etwa 5,9 Milliarden Datensätze offengelegt. Fast jeder Privatnutzer erhält inzwischen Erpressungs-Mails von Cyberkriminellen, weil sie im Besitz seines Passworts oder der E-Mail-Adresse seien. Ob Gesundheitswesen, Automobilbranche, öffentliche Hand, Einzelhandel oder IT-Sektor: Auch Unternehmen jeder Branche werden heute angegriffen.



Inhalte


22.07.19 - Evergreen WORM – Dateischutz, Revisionsschutz und Compliance mit Zukunftssicherheit

22.07.19 - Online-Betrug: Sechs Wege ein Unternehmen besser zu schützen

23.07.19 - Vier von zehn Mitarbeitern hatten Zugang zu Kollegengehältern

23.07.19 - Security-by-Design: Direkt in Chips eingebettete Geräteidentitäten speziell für IoT-Anwendungen

24.07.19 - "State of the SOC": Fehlende Transparenz macht Unternehmen anfällig für Cyberangriffe

24.07.19 - Vorsicht Touristenfalle: Cyberkriminelle locken mit verführerischen Angeboten

24.07.19 - "Cyber-Landscapes": Heat Map von Deloitte informiert Investoren über Vorschriften zum Thema Cyber-Sicherheit im Ausland

25.07.19 - SolarWinds identifiziert interne Bedrohungen als Hauptursache von Sicherheitsvorfällen

25.07.19 - Unter der Leitung von Intel Capital sichert sich TriEye eine Serie-A-Finanzierung im Wert von 17 Mio. USD, um das Problem der geringen Sichtweite im Automobilbereich zu lösen

26.07.19 - Fragile Sicherheit – nur 25 Prozent der Führungskräfte sind von ihrer Cybersicherheit überzeugt

26.07.19 - F-Secure gründet neue Unit für verbesserte taktische Cyberverteidigung

26.07.19 - Triton-Malware: Wie Sie Netzwerk und Systeme schützen

29.07.19 - Saubere Sache: Cyber-Hygiene als Grundstein der IT-Security

29.07.19 - Effektiver Endgeräteschutz beginnt beim Entzug lokaler Administratorrechte

29.07.19 - Warum Sicherheit die Grundlage für den Bürodruck sein muss

30.07.19 - Software-Defined Storage löst IT-Herausforderungen im Gesundheitswesen

30.07.19 - Jeder DNS-Angriff kostet deutsche Unternehmen mehr als 935.000 Euro

31.07.19 - Kaspersky eröffnet Transparenzzentrum in Madrid

31.07.19 - Zum Inkrafttreten der KRITIS-Verordnung im Gesundheitsbereich: Krankenhäuser müssen dringend handeln

31.07.19 - IT-Sicherheitsgesetz: Das hätten Branchen bis 30. Juni tun müssen

01.08.19 - Fast eine Million Gamer von gefakten Spielen mit Malware attackiert

01.08.19 - So schützt man die wertvollste IT-Ressource im Unternehmen, den IT-Sicherheitsexperten

01.08.19 - PSW Group warnt: Datenschutz und Verschlüsselung im Gesundheitswesen mangelhaft

02.08.19 - Studie: Fehlende interne Kommunikation stellt Herausforderung für DevOps dar

02.08.19 - Webseite ohne SSL-Zertifikat: Schweizer Mittelstand verzichtet vielfach auf Verschlüsselung

05.08.19 - IP-Telefonie-Pionier gibt drei zentrale Tipps für Sicherheit in der Business-Telefonie

06.08.19 - Cybersecurity: Trends und Entwicklungen 2019 – eine erste Bilanz

06.08.19 - Markt für E-Mail-Sicherheit boomt, da sich Cyberangriffe häufen und Unternehmen zunehmend Cloud-Mailboxen nutzen

06.08.19 - Ontrex holt IT-Sicherheitsstrategen an Bord und baut Security-Kompetenz aus

07.08.19 - Mehr Möglichkeiten für Partner: Bitdefender führt überarbeitetes MSP-Programm ein

07.08.19 - Umfrage: EU-Roaming-Verordnung sorgt für mehr IT-Sicherheit im Urlaub

07.08.19 - Studie: Jedes vierte deutsche Unternehmen verschwendet pro Jahr mehr als 100.000 Euro für die Aufbewahrung nicht mehr benötigter Hardware

08.08.19 - Sicherheit: Mehr als 50 Prozent der Deutschen sind dafür, dass Drohnen nicht von privaten Eigentümern genutzt werden dürfen

08.08.19 - Den Verbrauchern ist klar, dass sie, um das gewünschte Kundenerlebnis zu bekommen, einige Daten preisgeben müssen

09.08.19 - Auf mindestens 15 Millionen Android Geräten sind Apps mit bösartigem Verhalten installiert

09.08.19 - GEZ-Trojaner – gefälschte Mahnungen verbreiten Windows-Schädling

09.08.19 - Fehlendes Tech-Wissen der über 55-Jährigen: Innerfamiliärer IT-Support gefragt

12.08.19 - Mobile Geräte im Betrieb: darauf müssen Unternehmen achten

12.08.19 - Datendiebstähle werden für Unternehmen immer kostspieliger

12.08.19 - Öffentlicher Einblick in Laptops und Co.: Geschäftsreise als Datensicherheitsrisiko

13.08.19 - Cybersicherheitsunternehmen KnowBe4 erhält 300 Millionen US-Dollar in einer Finanzierungsrunde unter der Führung von KKR

13.08.19 - Einbruch muss nicht Diebstahl heißen: Datensicherheit selbst im Fall eines Sicherheitsverstoßes

14.08.19 - Hacker-Einnahmen basieren überwiegend auf bekanntesten Sicherheitsschwachstellen

14.08.19 - Studie: Nur 28 Prozent der Unternehmen setzen die Sicherheit für Code Signing-Maschinenidentitäten durch

16.08.19 - Zahnloser Tiger mit großer Gefahr für die Privatsphäre

19.08.19 - Online-Betrug: Sechs Wege ein Unternehmen besser zu schützen

19.08.19 - Controlware und Radware schützen Enterprise- und Service-Provider-Netze mit innovativen On-Premises- und Cloud-Technologien vor DDoS-Attacken

20.08.19 - Sicherheitsmängel durch Installation der Telematikinfrastruktur für die Elektronische Gesundheitskarte

20.08.19 - Niemand, der sich cyberkriminell betätigen möchte, ist mehr auf sich allein gestellt

20.08.19 - Öffentlicher Einblick in Laptops und Co.: Geschäftsreise als Datensicherheitsrisiko

21.08.19 - Studie zeigt weltweit höchste Gefahr für Cyberangriffe via RDP

21.08.19 - Weiterbildung notwendig: Endanwender beantworteten Fragen zum Thema Phishing nur unzureichend

21.08.19 - Securepoint auf Roadshow durch zehn deutsche Städte

22.08.19 - Städte und Gemeinden im Fadenkreuz von Ransomware-Angriffen

22.08.19 - Studie "The Impossible Puzzle of Cybersecurity": 66 Prozent halten das Budget für Cybersicherheit für nicht ausreichend

23.08.19 - Password Stealer: 60 Prozent mehr Nutzer von Diebstahl betroffen

23.08.19 - Phishing ist nach wie vor sehr verbreitet. Gegner nutzen populäre Apps, um Opfer dazu zu bewegen, Malware zu installieren

23.08.19 - Forscher fanden heraus, dass sich Kriminelle mittels gefälschter Accounts als Support-Abteilungen von Technik-Herstellern ausgeben

26.08.19 - Durch Cyberangriffe, Ransomware und Datenschutz-Verletzungen wurden von Januar bis April 2019 etwa 5,9 Milliarden Datensätze offengelegt

27.08.19 - Sechs einfache Maßnahmen erschweren Cyber-Attacken auf Führungskräfte

27.08.19 - So erhöhen Unternehmen ihre Abwehr gegen die neuesten Cybercrime-Methoden

27.08.19 - Fünf Gründe für eine neue Endpoint-Security-Strategie

28.08.19 - Sprachassistenten: Offen, wie unbeteiligte Dritte und Minderjährige von der Datensammlung ausgeschlossen werden können

28.08.19 - Östlichster Knoten im Partnernetzwerk für Datenrettung

28.08.19 - Sprachassistenten: Offen, wie unbeteiligte Dritte und Minderjährige von der Datensammlung ausgeschlossen werden können

28.08.19 - Östlichster Knoten im Partnernetzwerk für Datenrettung

29.08.19 - 20 Jahre DDoS – Ein Blick zurück und was die Zukunft bringt

29.08.19 - Cloud-basierte Sicherheitslösungen helfen Unternehmen, mit sich ändernden Marktbedingungen, steigenden Kosten und fehlendem Cybersecurity-Personal Schritt zu halten

29.08.19 - Mehr als die Hälfte der deutschen Unternehmen ist unzureichend auf Cyberattacken vorbereitet

30.08.19 - CyberArk: Einführung eines mehrstufigen Modells mit den Leveln "Authorized", "Certified" und "Advanced", das sich an den Kompetenzen der Partner orientiert

02.09.19 - PSW Group gibt Tipps zum Erkennen von Betrugs-Domains

02.09.19 - Bei lateralen Phishing-Angriffen missbrauchen Cyberkriminelle kompromittierte Konten, um Phishing-Mails an eine Reihe von Empfängern zu senden

03.09.19 - Europäische Unternehmen beim Thema IT-Sicherheit unter globalem Durchschnitt

03.09.19 - Die Hälfte der Konzerne in der DACH-Region und Großbritannien plant ein Zero-Trust-Projekt in den nächsten 18 Monaten

04.09.19 - BullGuard und Mifcom: Neue Partner im Gaming-Segment

04.09.19 - Trend Micro blockiert fünf Millionen Angriffsversuche auf Überwachungskameras

04.09.19 - Scammer verlangen als CIA-Beamte 10.000 US-Dollar wegen Pädophilie

05.09.19 - "The Intelligence Network" fordert zum gemeinsamen Kampf gegen Cyberbetrug auf

05.09.19 - PSW Group warnt: E-Mail-Verschlüsselung mit PGP ist nicht sicher

05.09.19 - Trendstudie: Deutschland gilt als Vorreiter bei der Einführung von Verschlüsselungstechnologien in Unternehmen

06.09.19 - Kaspersky besteht erfolgreich unabhängiges SOC 2-Audit

09.09.19 - Fünf Faktoren, die das Cyberrisiko Kritischer Infrastrukturen erhöhen

10.09.19 - Arbeiten beim Reisen: Hier lauern die Gefahren

11.09.19 - Europa am stärksten von Brute-Force-Attacken betroffen

11.09.19 - Security-by-Design: Direkt in Chips eingebettete Geräteidentitäten speziell für IoT-Anwendungen

11.09.19 - Sicheres Surfen und sorgenlose E-Mail-Kommunikation sind machbar

12.09.19 - Das Internet der Dinge - Eine sichere Sache dank Entity Analytics

12.09.19 - Mobile Geräte im Betrieb: Darauf müssen Unternehmen achten

12.09.19 - Infosys eröffnet neues Cyber-Defence-Center in Bukarest, Rumänien

13.09.19 - Ausbau strategischer Channel-Partnerschaften und Stärkung der Neukundenakquise im Fokus

13.09.19 - IoT Signals Report: Sicherheitsbedenken bei der Umsetzung von IoT-Projekten


Meldungen: Markt

Im Überblick

  • Verbindliche Sicherheitsrichtlinien

    Das Bundesgesundheitsministerium will die IT-Sicherheit bei niedergelassenen Ärzten verbessern. In einem Referentenentwurf sei vorgesehen, dass die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) bis Ende März 2020 verbindliche Richtlinien zur Gewährleistung der IT-Sicherheit festlegen müssen, heißt es in der Antwort (19/11314) der Deutschen Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage (19/10936) der FDP-Fraktion.

  • Infizierte Smartphones

    Erneut hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) auf mehreren Smartphones vorinstallierte Schadsoftware nachgewiesen. Die Geräte wurden auf unterschiedlichen Online-Marktplätzen gekauft und auf eine bereits im Februar nachgewiesene Schadsoftware-Variante überprüft. Das BSI warnt daher auf Grundlage von §7 des BSI-Gesetzes vor dem Einsatz verschiedener Geräte. "Unsere Untersuchungen zeigen ganz deutlich, dass IT-Geräte mit vorinstallierter Schadsoftware offensichtlich keine Einzelfälle sind. Sie gefährden die Verbraucherinnen und Verbraucher, die diese günstigen Smartphones kaufen und letztlich womöglich mit ihren Daten draufzahlen. Eine besondere Gefährdung entsteht zudem, wenn das infizierte Smartphone genutzt wird, um das smarte Zuhause inklusive Fenstersicherung oder Alarmanlage zu steuern. Um solche Angriffsszenarien zu verhindern, brauchen wir eine gemeinsame Anstrengung insbesondere seitens der Hersteller und der Händler, damit künftig derartig unsichere Geräte gar nicht erst verkauft werden können", so BSI-Präsident Arne Schönbohm.

  • Experten: IT-Sicherheit fehlt Strategie

    Experten vermissen eine klare Strategie Deutschlands im Bereich der IT-Sicherheit. Das ist ein Fazit aus einer öffentlichen Anhörung des Ausschusses für Inneres und Heimat. Grundlage der Anhörung waren drei Oppositionsanträge. Die FDP-Fraktion sprach sich in ihrem Antrag (19/7698) für einen Maßnahmenkatalog zur Stärkung der IT-Sicherheit aus, während die Linksfraktion (19/7705) das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnologie (BSI) aus der Zuständigkeit des Bundesinnenministeriums lösen und in eine eigenständige Behörde umwandeln will. Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (19/1328) fordert, die Regierung solle schnell ein IT-Sicherheitsgesetz vorlegen. In der Anhörung äußerten mehrere Experten, dass es ihrer Ansicht nach an einer klaren Strategie in Sachen IT-Sicherheit derzeit fehle. So sagte Sven Herpig von der Stiftung Neue Verantwortung, Deutschland sei in Sachen IT-Sicherheit derzeit "strategieunfähig". Zudem gebe es bisher keine belastbaren Daten zur Wirksamkeit von Maßnahmen der Vergangenheit - gleichzeitig finde Gesetzgebung ohne die Einbeziehung der Zivilgesellschaft statt.

  • Illegale Handelsplattform im Darknet

    Die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main und das Bundeskriminalamt teilen mit: Die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main - Zentralstelle zur Bekämpfung der Internetkriminalität (ZIT) - und das Bundeskriminalamt (BKA) haben am 23. und 24. April 2019 einen 31-jährigen Tatverdächtigen aus Bad Vilbel, einen 29-jährigen Tatverdächtigen aus dem Landkreis Esslingen und einen 22-jährigen Tatverdächtigen aus Kleve festgenommen und ihre Wohnungen durchsucht. Die deutschen Staatsangehörigen sind dringend verdächtig, den ausschließlich über das sogenannte Darknet zugänglichen illegalen Online-Markplatz "Wall Street Market" gemeinsam und arbeitsteilig betrieben zu haben. Die Serverinfrastruktur der kriminellen Plattform wurde durch Beamte des Bundeskriminalamts sichergestellt.

  • BSI-Aussagen zu Hackerangriff

    Medienberichte über divergierende Aussagen des Präsidenten des BSI und des BSI (Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik) in Bezug auf das Ausmaß des 'Hackerangriffs' auf Bundestagsabgeordnete und andere Personen" lautet der Titel einer Kleinen Anfrage der AfD-Fraktion (19/7997). Darin führt die Fraktion aus, dass nach einem Medienbericht vom 5. Januar 2019 das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) die Aussagen seines Präsidenten Arne Schönbohm zum so genannten Hackerangriff korrigiert habe.