- Anzeigen -


Sie sind hier: Home » Virenwarnung

Virenwarnung


Im Überblick

Administration

  • Ausgefallene Kniffe in den Angriffsmustern

    Die Sicherheitsforscher von Malwarebytes haben vor kurzem den DNS-Changer-Trojaner "Extenbro" entdeckt, der Adware schützt. Diese DNS-Changer blockieren den Zugriff auf sicherheitsrelevante Websites, sodass Opfer von Adware keine Sicherheitssoftware herunterladen und installieren können, um die Schädlinge loszuwerden.


Im Überblick

  • Komplexes Spionage-Tool in neuem Gewand

    Der russischsprachige Bedrohungsakteur ,Turla' hat sein Portfolio an Bedrohungswerkzeugen umfassend modifiziert, wie Kaspersky-Forscher jetzt herausfanden. Die Gruppe erweiterte ihre bekannte JavaScript-KopiLuwak-Malware um einen neuen Dropper namens ,Topinambour', der von den Cybersecurity-Experten in zwei ähnlichen Versionen und in anderen Sprachen identifiziert wurde. Die Malware wird jetzt unter anderem über infizierte Software-Installationspakete zur Umgehung von Internetzensur verbreitet. Die Sicherheitsexperten glauben, dass diese Maßnahmen darauf abzielen, das Erkennungsrisiko ihrer Schadprogramme zu minimieren und die Auswahl idealer Zielopfer zu präzisieren. Topinambour wurde Anfang 2019 bei einer Kompromittierungsaktion gegen Regierungsstellen entdeckt.



Inhalte


07.01.19 - Gefährliche Schadsoftware: BSI warnt vor Emotet und empfiehlt Schutzmaßnahmen

08.01.19 - Forscher von Trend Micro entdecken massive Schwachstellen in weit verbreiteten IoT-Protokollen

09.01.19 - Cyber-Albtraum Fernzugriff: 44 Prozent mehr neue Backdoor-Programme im Umlauf als im Vorjahr

11.01.19 - Taschenlampen-App und beliebte Games als Köder

14.01.19 - Bei der Rosneft-Attacke handelt es sich vermutlich um einen kriminellen Angriff aus finanziellen Motiven

15.01.19 - Neueste Trojanerversionen werden von vielen Sicherheitsprodukten nicht erkannt

25.01.19 - Angriffe durch schädliche Krypto-Miner in 2018 um 83 Prozent gestiegen

30.01.19 - "WatchGuard Internet Security Report Q3/2018" stellt eine zunehmende Malware-Verbreitung sowie unsichere SSL-Protokolle bei bekannten Webseiten fest

15.02.19 - Botnetz Mirai beschränkt sich nicht mehr nur auf IoT-Geräte

18.02.19 - Sobretec, Samsam und Powershell als komplexe Bedrohungsquellen für Unternehmen

19.02.19 - IoT-Malware steigt um 73 Prozent - Krypto-Malware breitet sich weiter rasant aus

22.02.19 - APT39: Iranische Cyber-Spionagegruppe mit Spezialisierung auf personenbezogene Daten

26.02.19 - Brandneuer Randsomware-Code zeigt, dass die Gruppe hinter dieser Ransomware-Familie keine gewöhnlichen Hacker sind, sondern erfahrene Cyber-Kriminelle

26.02.19 - Bericht über Schadsoftware zeigt weltweit deutliche Steigerung der Angriffe auf Unternehmen um bis zu 100 Prozent

27.02.19 - Emotet-Schadsoftware: Malware wird meist durch infizierte E-Mail-Anhänge im Word-Format auf die Rechner der Opfer gebracht

04.03.19 - Unternehmen im Fadenkreuz: Erpressertrojaner GandCrab infiziert über Word-Dokument Personalcomputer

06.03.19 - Schwachstelle: Forscher warnt vor schwacher SCP-Sicherheit

07.03.19 - Cyberspionage-Gruppe "Chafer" hat Botschaften im Visier

11.03.19 - Ransomware "Matrix": SophosLabs-Experten geben sich als Opfer aus, um die ganze Angriffskette nachzuvollziehen

14.03.19 - Kaspersky Lab: Sieben Schwachstellen in industrieller IoT-Plattform geschlossen

26.03.19 - RTM-Banking-Trojaner 130.000 User im Jahr 2018 betroffen, weitere 30.000 in den ersten Wochen 2019

03.04.19 - Kostenpflichtigen Navigationsanwendungen im Google Play Store sind nicht etwa hilfreiche Neuentwicklungen, sondern sie missbrauchen das kostenlose Google Maps für ihre Zwecke

11.04.19 - "Threat Landscape Report" zum zweiten Halbjahr 2018: Anzahl der Attacken ist um das Vierfache gewachsen

17.04.19 - Bei den Angriffen nutzt Elfin eine breite Palette an Tools

17.04.19 - Mit dem zunehmend hohen Niveau und Entwicklungsstand der Sicherheitsmaßnahmen für Netzwerke steigt auch die Anonymität der Angriffe

24.04.19 - Chinesische Hacker nehmen Universitäten und Organisationen auf der ganzen Welt ins Visier, darunter auch in Deutschland, der Schweiz und Großbritannien, um Einblicke in Marine-Daten zu erhalten

29.04.19 - Sicherheitslücken Meltdown und Spectre bei bestimmten Prozessoren

30.04.19 - Trojaner gibt vor, gesammelte Beweise vorliegen zu haben, die die Zielperson der Onlinenutzung pornographischer Inhalte überführen

21.05.19 - Erstmals DNS-Einträge bei Registraren manipuliert - Besucher von Websites staatlicher Organisationen umgeleitet

28.05.19 - Bitdefender Labs: Neue Malware Scranos auf dem Vormarsch

31.05.19 - Kritische Schwachstelle im Windows-Betriebssystem

06.06.19 - Unternehmen müssen ihr Sicherheitsniveau verbessern, um der Gefahr ausgeklügelter APTs zu begegnen

07.06.19 - TajMahal: Spionageplattform mit 80 schädlichen Modulen und einzigartiger Funktionalität

11.06.19 - Angriffswelle "SneakyPastes": Gaza-Cybergang greift in 39 Ländern Ziele mit Nahost-Bezug an

12.06.19 - Studienergebnisse belegen die steigende Gefahr durch den Trojaner Emotet -Deutschland auf dem zweiten Platz bei B2B- und B2C-Emotet-Infektionen innerhalb Europas

13.06.19 - Trotz Festnahme der Anführer: Fin7-Hacking-Gruppe griff über 130 Unternehmen an

18.06.19 - YAM: Bitdefender identifiziert neue Meltdown-artige Schwachstelle

21.06.19 - Cyber-Kriminalität im ersten Quartal 2019: Emotet und Ransomware konzentrieren sich verstärkt auf Unternehmen - Unternehmen in Deutschland kämpfen vor allem mit mehr Trojanern

24.06.19 - "Fortinet Threat Landscape Report": Neue Erkenntnisse aus der Bedrohungslandschaft

01.07.19 - Threat Report: Emotet machte fast zwei Drittel aller bösartigen Payloads aus

05.07.19 - "Domain Fraud Report 2019": Betrügerische Domains gefährden Unternehmen, Marken, Kunden und Mitarbeiter

12.07.19 - "LoudMiner" versteckt sich in Raubkopien von Audio-Softwares für Windows und macOS

12.07.19 - Sicherheitsforschung: Hacker nehmen Gaming-Branche ins Visier – 12 Milliarden Angriffe in 17 Monaten

15.07.19 - Ohne Rundumverteidigung kein zuverlässiger Schutz

18.07.19 - Bitdefender-Labs rekonstruieren Bankenattacke der Carbanak-Gruppe im zeitlichen Verlauf

30.07.19 - Neue Ransomware installiert sich ohne Nutzerinteraktion

05.08.19 - Unternehmen brauchen in vielen Fällen sehr lange, bis eine derartige Loader-Schadsoftware entdeckt wird

08.08.18 - Malware-Rekord 2019: Emotet mit über 30.000 Varianten in sechs Monaten

22.08.19 - FinSpy schlägt wieder zu: Kaspersky entdeckt neue iOS- und Android-Versionen des bösartigen Überwachungs-Tools

26.08.19 - Hacker nutzen Schwachstelle im MS-Formeleditor für Exploits

26.08.19 - "Mobile Malware Report": Keine Entspannung bei Android-Malware

30.08.19 - Avast entdeckt weitere Spionage-App im Google Play Store

02.09.19 - APT-Hijacking und Fake Leads – die Bedrohungslandschaft im zweiten Quartal 2019

06.09.19 - Knapp 800.000 Systeme weiterhin für BlueKeep-Sicherheitslücke anfällig – erste Exploits existieren schon

10.09.19 - Threat-Alert: Malwarebytes entdeckt DNS-Changer-Malware "Extenbro"

10.09.19 - Cyberkriminelle reduzieren Erkennungsrisiko - KopiLuwak wurde zum Zwecke der Cyberspionage konzipiert

Meldungen: Virenwarnung

Recht und Kosten

  • Crypto-Trojaner attackiert Musiker

    Eset-Forscher haben eine neue Art an plattformübergreifender Malware zum Schürfen von Kryptowährungen entdeckt. Der Crypto-Trojaner "LoudMiner" setzt auf Virtualisierungssoftware - QEMU bei macOS und VirtualBox bei Windows - um an Kryptowährungen bei Windows- und macOS-Systemen zu gelangen. LoudMiner versteckt sich in Raubkopien von Audio-Programmen, die das von Steinberg entwickelte VST-Protokoll (Virtual Studio Technology) verwenden. Für diese Anwendungen werden Geräte mit guter Rechenleistung benötigt. Eine erfolgreiche Infektion des Systems bleibt ohne eine umfassende Sicherheitslösung dadurch zunächst unbemerkt. Ihre Ergebnisse haben die Eset Forscher auf WeLiveSecurity veröffentlicht.

  • Hinweise zur Entfernung von Scranos

    Die Spezialisten der Bitdefenders Labs haben Informationen über die Verbreitung der neuen Malware "Scranos" bereitgestellt, die seit wenigen Monaten im Umlauf ist. Scranos ist eine Rootkit-fähige Spyware, die digital mit einem möglicherweise gestohlenen Zertifikat signiert wurde. Diese Rootkit-Malware ist eng mit dem Betriebssystem verbunden, extrem diskret und schwer zu erkennen. Sie ist in der Lage, Passwörter und andere Nutzerdaten zu stehlen und diese direkt für bösartige Zwecke zu nutzen. Scranos wird über Trojaner verbreitet, die als gehackte Software getarnt sind, oder über Anwendungen, die sich als legitime Software ausgeben wie E-Book-Leseapplikationen, Videoplayer, Treiber oder sogar Antimalware-Produkte. Bei der Ausführung wird ein Rootkit-Treiber installiert, um die Malware zu tarnen und die Persistenz zu gewährleisten. Nach erfolgreicher Installation kontaktiert die Malware seinen Control- and Command-Server, um zu erfahren, welche weitere Komponenten heruntergeladen und installiert werden müssen.

  • Vermeintliche Navi-Apps betrügen Millionen Nutzer

    Vor einer groß angelegten Betrugsmasche warnt Malware-Forscher Lukas Stefanko von Eset. Er hat über 15 kostenpflichtige, gefälschte Navi-Apps im Google Play Store entdeckt. Statt des versprochenen Zusatznutzens bieten diese Fake-Apps lediglich die Funktionen von Google Maps und ziehen dem Anwender dafür das Geld aus der Tasche. Bisher wurden sie über 50 Millionen Mal installiert, denn viele Nutzer im Play Store fallen auf die überwiegend guten Bewertungen herein.

  • GandCrab-Verschlüsselungstrojaner im Einsatz

    Neues Jahr, neue Ransomware-Welle: Mit einer Version von GandCrab werden derzeit gezielt Personalverantwortliche angegriffen. Dabei sollen Nutzer mit einem Trick dazu gebracht werden, den infizierten Anhang zu aktivieren. Betrüger versuchen derzeit erneut, Personalabteilungen mit Ransomware zu infizieren. Dabei kommt eine Version des GandCrab-Verschlüsselungstrojaners zum Einsatz. Anders als im September 2018 wird eine Bewerbung im Word-Format verschickt und keine eigentlich unübliche exe-Datei. Die Betreffzeile der E-Mails lautet derzeit "Bewerbung auf die angebotene Stelle." Für die angeblichen Bewerbungen werden, wie meist üblich, Frauennamen verwendet.

  • Malware verlangt Lösegeld in Kryptowährung

    Die Forscher von McAfee gaben die Entdeckung einer neuen Ransomware-Familie, "Anatova", bekannt. Die Ransomware wurde in einem privaten Peer-to-Peer (p2p)-Netzwerk entdeckt und zielt auf Verbraucher weltweit ab, indem sie das Symbol eines Spiels oder einer Application verwendet, um den Benutzer zum Herunterladen zu verleiten.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 »